Stevia: Abnehmen ohne Kalorien mit Zuckerersatz

Seitdem sich Stevia auch im europäischen Raum zunehmend als Süßungsmittel durchsetzt, wird auch der Einsatz im Rahmen von Abnehmprogrammen und langfristigen Ernährungsumstellungen zur Gewichtsreduktion immer beliebter. Dabei kommt Stevia vor allem die Rolle des Zuckerersatzes zu, der bei besserer Süßwirkung quasi keine Kalorien besitzt.

Seit Dezember 2011 ist Stevia in der Europäischen Union als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen. Das Steviolglykosid, das aus den Blättern der Steviapflanze extrahiert wird ist etwa 200- bis 300-mal süßer als Zucker.

Warum Zucker schlecht ist

Die negativen Auswirkungen eines hohen Zuckerkonsums auf die menschliche Gesundheit sind bereits seit geraumer Zeit bekannt. Durch starke Schwankungen des Insulinspiegels aufgrund des Zuckerkonsums wird Adipositas begünstigt, weshalb bei der Gewichtsreduktion stets ein Verzicht auf Zucker anzuraten ist. Besonderes Gefahrenpotential wird zuckerhaltigen Getränken wie Limonade, Cola und Eistee zugesprochen. Innerhalb kürzester Zeit wird über solche Flüssigkeiten eine große Zahl an Kalorien aufgenommen. Auch aus diesem Grund ist die Zahl der Menschen, die schnell abnehmen und nachhaltig Gewicht verlieren wollen, so groß wie nie zuvor.

Stevia als Alternative

Im Rahmen von Diäten und Abnehmprogrammen kommt Stevia vor allem als Zuckerersatz zum Einsatz. Wer während des Abnehmens nicht gänzlich auf Süßspeisen verzichten möchte, ist mit Stevia als Süßungsmittel gut beraten. Gerade während langwieriger Diäten oder dauerhaften Ernährungsumstellungen ist der Verzicht auf Zucker oftmals ein Grund für den Verlust der Motivation zum Abnehmen, weshalb Übergewichtige ihre Diäten unterbrechen oder von vornherein auf sogenannte Crash-Diäten bauen, die der Gesundheit mehr schaden als nützen. Aus diesem Grund kann der Einsatz von Stevia in Getränken oder beim Kochen der nachhaltigen Gewichtsreduktion auf die Sprünge helfen.

Was beim Abnehmen mit Stevia zu beachten ist

Obwohl Stevia als zahnfreundlich und kalorienfrei gilt, kann das Süßkraut doch nicht uneingeschränkt konsumiert werden. Der Höchstwert für den täglichen Konsum liegt bei etwa zehn Milligramm Steviolglykosid pro Kilogramm Körpergewicht. Aufgrund des geringen Volumens ist ein Ersatz von Zucker zudem beim Backen eher nicht möglich. Wer also schnell abnehmen und trotzdem auf ein Stück Torte nicht verzichten möchte, wird Kompromisse schließen müssen.

Fazit

Als Zuckerersatz ist Stevia beim Abnehmen kaum zu schlagen. Süßspeisen sind nunmehr auch während einer Diät erlaubt, was entscheidende Vorteile in Bezug auf das Durchhaltevermögen der Abnehmenden mit sich bringt.