Stevia Anbau – Pflege, Standort und Bewässerung

Stevia – eine Pflanze südlicher Herkunft. Stevia wächst bei Temperaturen zwischen 15°C bis 30 ° C, optimale Bedingungen sind gegeben, wenn eine Temperatur zwischen 22 bis 25 ° C herrscht. Als Platzwahl sind sonnige und windgeschützte Plätze zu wählen.

Stevia liebt leichte Böden (Sand oder sandiger Lehm), lose, mit einer leicht sauren Reaktion. In schweren Lehm vor dem Einpflanzen ist am besten, Flusssand hinzufügen. Auf keinem Fall sollte Stevia neben Rasen gepflanzt werde – es wird Stevia unterdrücken. Vor dem Pflanzen werden die Sämlinge in leichten Boden eingegraben und alle Wurzeln der Unkräuter entfernt.

Die Pflanze liebt organischen Dünger und im Herbst Humus oder Kompost. Sämlinge werden im Freiland in das Loch bis zu einer Tiefe von 6-8 cm eingegraben, wenn es keine Bedrohung durch Frühlingsfrösten gibt.

Unmittelbar nach der Pflanzung, sollten die Pflanzen mit warmen abgekochtem Wasser (0,5 l) bewässert werden. Es ist wichtig, das Stevia von Unkräutern ferngehalten wird, da die Unkräuter die Pflanze unterdrücken. Zur Fürsorge ist ein gründliches und regelmäßiges Jäten als auch Lockern von Böden notwendig.

Mangelhafte Bewässerung, wie auch Dürre erträgt die Stevia- Pflanze nicht. Aber auch stehendes Wasser ist ebenfalls kontraindiziert. Da Stevia mehrjährig ist, wächst die Pflanze im ersten Jahr sehr langsam. Im Herbst sollten die Wurzeln ausgegraben werden und an einem kühlen Ort aufbewahrt werden, wo die Temperatur nicht unter 4 ° C fällt.

Bei höheren Temperaturen, wie im Winter, ist zu empfehlen Stevia auf der Fensterbank im warmen Haus zu halten. In diesem Fall, können Sie in der Winterzeit ihre Familie mit versüßten, frischen Tee erfreuen. Stevia Blätter können in getrockneter Form aufbewahrt werden und bei Erkältung wirken sie wahre Wunder. Für einfache Lagerung können die Blätter gemahlen werden.

Habt Ihr fragen zum Anbau von Stevia und Pflegetipps?